Gebäude mit PW Alling.jpg
SAM_0280.JPG
SAM_0264.JPG
SAM_0296.JPG

Erneuerung der Hauptleitung in Reichenstetten

29.04.2021 Nach Rohrbrüchen wird Leitung erneuert

Reichenstetten

Zahlreiche Rohrbrüche im Bereich des Pumpwerks Reichenstetten veranlassten den Verband zum Handeln. Die Verbandsversammlung entschloss sich deshalb, den gesamten Bereich um das Pumphebewerk Reichenstetten zu erneuern. Bereits in den Vorjahren wurde das Ortsnetz Schneckenbach und die Hauptleitung aus Bergmatting erneuert. Die Maßnahme kostet mit den Planungskosten ca. 300.000 €

Das gesamte Leitungsnetz des Verbandes wurde in den 1910er Jahren erbaut und in den 1960ern erneuert. Mittlerweile wurde auch dieses Netz zum größten Teil in den letzten Jahren auch schon wieder erneuert.

Im Bereich des Hebewerks teilt sich die Zuleitung vom Hochbehälter aus Bergmatting. In einem Strang läuft das Trinkwasser im freien Fall nach Niderbayern und versorgt Ortsteile aus Kelheim und Bad Abbach. Das Wasser in der anderen Leitung wird zum Hochbehälter nach Haugenried gepumpt, wo es die Nittendorfer Bürger versorgt.

Kategorien: Zweckverband